Bisher dokumentierte Vorfälle

Rassistische Warnung an der HU

Im Januar wurde AK UniWatch über den rassistischen Gehalt einer Rundmail informiert. Nachfolgend die Nachricht, die UniWatch der Verfasserin der Rundmail daraufhin geschickt hat.

Liebe  XX,

am 06.01.2012 ging eine E-Mail von Ihnen über eine Seminarliste, in der Sie vor vermehrten Taschendiebstählen im Grimm-Zentrum warnen.

Eine Leserin der Liste schrieb uns, dem AK UniWatch (www.uniwatch.wordpress.com), eine E-Mail, in der sie uns auf den rassistischen Gehalt Ihrer Warnung aufmerksam machte: In diesem Text blieb es nämlich nicht bei einer allgemeinen Feststellung, vielmehr bedienten Sie sich der Bezeichnung, „nichtdeutscher Herkunft” um über ein Puzzlestück in der vermeintlichen Identität der Täter_innen Aufschluss zu geben.

Was wird durch genannte Wendung nicht erreicht?

Ein Nutzen. Wir haben es mit einer unwichtigen Information zu tun, die nichts zum Rückgang der Taschendiebstähle beitragen wird; viel weniger harmlos ist sie allerdings bezüglich ihres rassistischen Gehalts:

Scheinbar sind Täter_innen rein optisch als „nichtdeutsch” erkennbar, die Konstruktion von deutsch-sein als Eigenschaft, die ausschließlich weißen vorbehalten ist, wird damit bestätigt. Gleichzeitig wird der_die „Fremde” konstruiert, den_die der_die Bibliotheksbesucher_in zukünftig mit erhöhter Wachsamkeit beäugen soll: Ein Aufruf zum racial(izing)-profiling, mit dem ein Klima rassistischer Gewalt geschaffen, bzw. verstärkt wird.

Die Verbindung von Kriminalität und als „Ausländer_innen“ konstruierten Menschen ist dabei ebenso plump wie gefährlich; als Praxis der Rassifizierung des_der „Ausländer_in“ ist sie weit verbreitet in der weißen deutschen Gesellschaft und damit besonders leicht abrufbar in den Köpfen weißer deutscher.

Der Text Ihrer E-Mail reiht sich ein in die Hetze, wie sie schon genug von den Medien betrieben wird. Gewalttätige Paranoia in der Menschen von weißen aus der weißen „Solidargemeinschaft“ ausgeschlossen werden, ist ihr Resultat.

Wir halten es für notwendig dies anzusprechen und bitten Sie um eine Stellungnahme.

Es grüßt in Erwartung,

der AK UniWatch

*Zu Dokumentationszwecken wird der Schriftverkehr zwischen dem AK UniWatch und Ihnen veröffentlicht.*

Advertisements

1 thought on “Rassistische Warnung an der HU”

  1. ich gratuliere euch für diesen sehr treffend formulierten Brief und auch dafür, dass ihr das Kernproblem – racial profiling – erwähnt habt. solidarische Grüße. Biplab Basu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s